Interessengemeinschaft Geometerpfad Rhedebrügge/Krommert

Le Coq 1806
Le Coq 1806

Die Idee

Entstanden ist die Idee im Rahmen des Leader-Prozesses Region Bocholter Aa. Weitere Informationen zu dem Leader-Prozess finden Sie hier...

 

Eine Gruppe von Bürgern aus Borken und Rhede mit unterschiedlichen Berufen wie - Landwirt, Versicherungskaufmann, Bauunternehmer, Arzt, Studiendirektor, Krankenpflegerin, Vermessungsingenieur/-Techniker - hat sich zusammengefunden mit dem Ziel, ein besonderes Museum mit dem Titel "Flurbereinigungs- und Landvermessungsmuseum" - Rhedebrügge/Krommert - zu gründen.

 

In dem kleinen Ausstellungsraum sollen künftig nicht nur Objekte, Unterlagen und Archivalien zum Thema Flurbereinigung und Landvermessung gezeigt werden, sondern auch historische Vermessungsgeräte, Schreib- und Rechenmaschinen, Zeichengeräte etc. aus der Region. Ein funktionsfähiger Vermessungsturm in Holzbauweise soll an die schwierigen Arbeiten der früheren Triangulationsmessungen (Dreiecksmessung) zur Koordinatenbestimmung erinnern.

Des weiteren soll ein 5,5 Km langer Abschnitt des Radweges der Bocholter Aa in den Gemarkungen Rhedebrügge, Rhede, Krommert und Krechting Teil dieses Museums sein. Geplant sind hier 16 Infostellen, an denen zur Geodäsie und der frühen Landvermessung Informationen gegeben werden. Diese Strecke soll den Namen "Geometerpfad" erhalten, weil sich die mit der Kataster-Urvermessung in den 1820er Jahren beauftragten Ingenieure Geometer nannten. Weitere acht Informationstafeln sind an den Gasthöfen der Region Rhedebrügge, Krommert, Krechting und Vardingholt geplant. 

Heimat ist dort, wo man sich zuhause fühlt




Frank und Alois Nienhaus - Förderer und Gründer der Interessengemeinschaft Geometerpfad e.V.

---------------------------

Beispiel Tätigkeiten Vermessungsingenieure/-Techniker; frühere Bezeichnung "Geometer": Bestandsaufmaß der Deutschland-Zentrale von Vodafone (Bürogebäude für 5000 Personen) in Düsseldorf im Oktober 2012


Schriftliches - Anfangsplanung Flurbereinigungs- und Landvermessungsmuseum


Es besteht die Absicht, nach erfolgreicher Umsetzung des Gesamtprojektes - Ausstellraum, Vermessungsturm, Geometerpfad - , mit diesem Projekt an dem seit zehn Jahren laufenden Wettbewerb "Deutschland - Land der Ideen" , bei dem jährlich 100 ausgezeichnete Orte ermittelt werden, teilzunehmen.

1870 - 1872 Umstellung vom "Preußischen Ruthenmaß" auf das "Französische Meter-Maß" - (metrisches System)

Anleitungen zur Kataster-Urvermessung 1822





Carl Friedrich Gauß (1777 - 1855) deutscher Mathematiker, Astronom, Geodät und Physiker. Auf die Lehren von Gauß wurde ab 1923 im deutschsprachigen Raum das Gauß-Krüger-Koordinatensystem aufgebaut.