Hier - Neues - von der "Interessengemeinschaft Geometerpfad" !


Am Freitag, 03. Dezember, 13,00 Uhr, fand eine Spenden-Verdoppelungsaktion der Sparkasse Westmünsterland/betterplace.org statt. Fünf Spender haben sich beteiligt. 900 € sind zusammengekommen. Super! Dank an die Spender! 


Von Samstag, dem 27. November, bis Sonntag, 05. Dezember, jeweils in der Zeit von 9 bis 21 Uhr, ist der Museumswagen in der Freiheit Gemen zu besichtigen. Kinder und Jugendliche können einen Fragebogen ausfüllen, auf dem Antworten zu Ausstellungsgegenständen und zur Landvermessung anzukreuzen sind. Am Sonntag, 05. Dezember, ab 12 Uhr, können dann die Teilnehmer kleine Sachpreise in Empfang nehmen.



(23. Oktober 2021 - historischen Vermessungsstein (früher Markstein genannt) - TP - Triangulierungsstein (Kalkbetonstein mit Rinne) III. Ordnung, in der Essingheide / Külve in Barlo gefunden. Die Triangulation erfolgte im Jahre 1881 als Erweiterung des Kataster-Koordinatensystems, in dem der Turm der Kirche Peter-Paul in Bochum den Nullpunkt darstellte. 

Als Vermarkung der neuen TP - Punkte III. und IV. Ordnung wurden 0,4 m lange Kalkbetonsteine mit seitlich eingemeißelter Rinne verwendet. Diese Dreiecks-Triangulationsvermessungen  dienten als Vorbereitung zur Neuvermessung mit Abmarkung der Grundstücksgrenzen der Gemarkung Bocholt.




Samstag, 04.09.2021, 11 Uhr, - Treffen Vorstand / Arbeitsgruppe - am Ruthentisch in Rhedebrügge;

===================================================================================

Samstag, 04. September 2021, - Treffen am Schöppinger Berg - Aufsuchen des Trigonometrischen Punktes 1. Ordnung. Steinpfeiler nicht mehr vorhanden; - jedoch Sicherungsplatte 0,75 x 0,75 m aus Granit mit eingemeißeltem Kreuz in 0,55 m Tiefe vorgefunden.

 


Sonntag, 22. August 2021 - Präsentation des Museumswagen an der Windmühle in Werth. Anlass: Beginn der Landvermessung für den Kreis Borken im August 1821 in Werth. 


 07.08.2021 - Radlergruppe an der Ruthenbank; 11.08.2021 - Anbringung von Infotafeln an TP-Steine.


19. Juni 2021 - "Tag der Offenen Gesellschaft"; - Aktion der Interessengemeinschaft Geometerpfad am Ruthentisch am Hessenspoor in Rhedebrügge - von 14 bis 18 Uhr


12. und 13. Juni 2021 - Museumswagen auf dem Marktplatz in Borken

Museumswagen auf dem Sportplatz in Homer

Sonntag, 30. Mai 2021, - Sportgemeinschaft "Achtern Wall - Raesfeld/Homer" am Geometerwagen.



01. bis 09. Mai 2021 - Europawoche - , rund 1500 Ausflügler schauten sich das "Mobile Museum - Landvermessung früher und heute" an.

Zur bundesweiten Europawoche vom 1. - 9. Mai 2021 wurde das "Mobile Museum - Landvermessung früher und heute" täglich von 9 - 18 Uhr am Radweg der Bocholter Aa - Kreuzungsbereich Hessenspoor/Zum Brook in Rhedebrügge zur Außenbesichtigung aufgestellt. Navigationsanschrift: Hessenspoor 56, 46325 Borken-Rhedebrügge

 

 

04. Mai 2021 - Am Euregio-Gymnasium in Bocholt


03. März 2021 - Nachricht von der Landesregierung Düsseldorf: Projekt "Mobiles Museum - Landvermessung früher und heute"  - Teilnahme an der bundesweiten Europawoche  01. bis 09. Mai 2021 - ist zur Prämierung ausgewählt.


23. Februar 2021 - Teleskop-Signalstange an der Einmündung des Gorbaches in die Bocholter Aa in Rhedebrügge, - Grenze zwischen Borken und Rhede -, errichtet. Das Katasteramt Herne hat der IG Geometerpfad am 20. September 2017 das Gerät zu Eigentum überlassen, zwecks Darstellung früherer Vermessungsmethoden.  

06. Februar 2021 - Baugenehmigung zur Erstellung von drei Signalmasten zwecks "Vorführung historischer Vermessungsmethoden" eingegangen. Ausgestellt durch Fachabteilung - Bauordnung - Stadt Borken. Gleichzeitiger Eingang des Freistellungsbescheides von Vorgaben im Landschaftsplan; ausgestellt Abteilung - Natur und Umwelt - Kreis Borken.

20. Februar 2021 - Vermessungs-Signalgerüst an der "Böschung zur Hölle" in Rhedebrügge erstellt.

(Steilböschung im Gelände; - am Böschungsfuß früher Verlauf der Bocholter Aa. Die Bezeichnung "Hölle" ist eine "Sage" - aus dem Mittelalter. 


Heimatbrief Kreis Borken - Nr. 262 - Oktober bis Dezember 2020 - ist erschienen.

Auf den Seiten 17 - 18 Bericht von der Jahreshauptversammlung; auf Seiten 61 - 62 Bericht von Erstellung der Info-Tafel am Aa-Radweg/Zaun Seegelände "Versunken Bokelt".

Internet: www.kult-westmuensterland.de/kult/heimatpflege/heimatbrief


09. Dezember 2020

Aktuelle Eintragungen im Vereinsregister 7376 des Amtsgerichtes Coesfeld

- Vertretungsberechtigte und besondere Vertretungsbefugnis:

Nienhaus, Alois, Borken -  (Tag der Eintragung: 02.12.2016)

Klinger, Michael, Essen - (Tag der Eintragung: 03.12.2020)

Holtwick, Beate, Borken - (Tag der Eintragung: 03.12.2020)

Hülskamp, Herbert, Borken - (Tag der Eintragung: 03.12.2020)


20. November 2020 - Anbringung einer Info-Tafel zum Thema "Kataster-Urvermessung" am Zaun des NABU - Geländes an der Grenze zwischen Rhede und Rhedebrügge; - Aa-Radweg. 



Fotos und Berichte von der Generalversammlung am 28. Oktober 2020 - Ort: Landgasthof Enck in Krommert


14. Juli 2020 - "Die zwei Lurhasen" - Bericht und Leserreaktion im Bocholter Borkener Volksblatt


Samstag, 20. Juni 2020 - "Tag der Offenen Gesellschaft"

Infostand der Interessengemeinschaft Geometerpfad an der Ruthenbank - Rahmenprogramm: Alte Landkarten


Juni 2020

Museumwagen Geometerpfad in Geo - Info Nederland und De Hollandse Cirkel



04. März 2020 - De Hollandse Cirkel - Holländische Vermessungszeitschrift.

Auf den Seiten 1, 28 und 44 Berichte über Interessengemeinschaft Geometerpfad


25. November 2019 - Fotoaufnahmen am Museumswagen. Ort: Hessenspoor/Zum Brook, Rhedebrügge

Anwesend: Bürgermeisterin Stadt Borken - Mechtild Schulze Hessing, Ursula Wendholt - Stadt Borken

Bürgermeister Stadt Rhede - Jürgen Bernsmann

LEADER-Manager Alexander Jaegers, Ahaus

------------------

Sponsoren: Sparkasse Westmünsterland - (Michael Ahlte und Verena Roesler), Sparkassenstiftung Kreis Borken, Volksbank Rhede, Thomas Gantefort (Steuerbüro), Heino Fahnenbruck (Fahrzeugbau), Frank Nienhaus (Vermessungsbüro), Michael Klinger (Vermessungsbüro)

------------------

Vereinsmitglieder und Interessenten



14. - 16. November 2019, - Anhänger "Mobiles Museum - Landvermessung früher und heute" - noch ohne museale Einrichtung - auf der Straße Am Korott/Brümmerstraße in Gemen

07. November 2019 - LEADER-Projekt Teil A der Interessengemeinschaft Geometerpfad - Anhänger "Mobiles Museum" fertiggestellt!

Super! Perfekt! Einmalig - das "Mobile Museum"! (Hervorragende Abstimmung in Planung und Ausführung zwischen Fahrzeugbaufirma Fahnenbruck und IG Geometerpfad!!!)

Bild 1 - von links: Firmenchef Heino Fahnenbruck, Fahrzeug- und Karosseriebaumeister Werner Lemm, - Werner Stenkamp, Theo Besseling, Alois Nienhaus - von IG Geometerpfad

Kennzeichen für Anhänger "Mobiles Museum"

Borken - Geometerpfad Mai 2016 (Gründung Geometerpfad Mai 2016)

Tieflader-Anhänger als "Mobiles Museum" - gefertigt bei Fa. Fahrzeugbau Fahnenbruck in  Voerde!

 


Messvorführung an der Jugendburg Gemen am 28. September 2019:

Turm der Jugendburg Gemen ist 40,4 Meter hoch


Am Samstag, 28. September 2019, 10 - 12 Uhr, fand auf dem Gelände der Jugendburg Gemen eine Messvorführung zur Bestimmung der Turmhöhe statt: Ausführung: Vereinsmitglieder IG Geometerpfad in Kooperation mit dem Heimatverein Gemen. Die logistische Unterstützung erfolgte durch das Vermessungsbüro Frank Nienhaus, Stadtlohn. Dieter Hoffmann, "Torwächter von Gemen", erzählte zu Beginn der Veranstaltung über die Geschichte der Burg Gemen.

 

Donnerstag, 26. September 2019 - vorbereitende Vermessungstätigkeiten für den Messübungstag an der Jugendburg Gemen; Ausführung: Dipl. Verm. Ing. Frank Nienhaus mit seinen Angestellten Vermessungstechniker Darvin Schepers und Auszubildenden Justin Mess

24. September 2019 - Besichtigung des in Montage befindlichen Museumswagen bei Fahrzeugbau Heino Fahnenbruck in Voerde.


Samstag, 14. September 2019 - Horizontbeobachtung vom Baugerüst an dem Turm der Jakobskirche - Markt - in Winterswijk, - in 34 m Höhe


Trigonometrischer Stein 1. Ordnung von 1889 gefunden!

Adrian Lammersmann hat auf dem Melchenberg in Reken den TP- Stein 1. Ordnung am Ackerrand gefunden.

Der Granitstein hat die Maße 0,30 x 0,30 x 0,90 m. Der Stein war der einzigste TP 1. Ordnung im Altkreis Borken.

Telefongespräch mit H. Thönnes, RVR, von Geobasis NRW Köln, Dezernat 71, Bezirksregierung Köln: Die TP-Station Melchenberg ist seit dem 25.10.2013 aufgegeben. Die Interessengemeinschaft Geometerpfad kann gerne diesen Granitpfeiler für den Vermessungslehrpfad verwenden!




13. April 2019 - Trigonometrischer Punkt 1. Ordnung auf dem Melchenberg in Groß-Reken


09. April 2019 - Besprechung bei der Fa. Fahrzeugbau Fahnenbruck, Voerde


23. Januar 2019, 19 Uhr - Gesprächsabend bei Monumentenbelangen in Winterswijk




Eine Story: Am 17. Februar 2018 spendet Maik R. aus Görlitz 100 € an die Interessengemeinschaft Geometerpfad mit folgendem Kommentar: Bisher habe ich immer von Versuchen gelesen, einen "richtigen" Ausstellungsort über Vermessungen zu schaffen, vielleicht wird das jetzt was. Dafür meine Spende!

Dank an den freundlichen Spender!!

Am 18. März tätigt der Administrator der IG Geometerpfad über E-Bay den Kauf eines 160 seitigen Kataloges zur musealen Verwendung. Als Verkäufer ist Maik R. aus Görlitz aufgeführt. Anfrage an Maik R., ob er der Spender sei, - die Antwort: " Hallo, tja die Welt ist echt klein!" ... das freut mich, dass ich euch gleich "doppelt" Freude bereiten konnte!  Der Vorstand von Geometerpfad freut sich darüber, dass auch Bürger aus Görlitz, östlichste Stadt Deutschlands (Bundesland Sachsen), Interesse an unseren Aktivitäten finden.

 

Katalog Vermessungsgeräte sowie Zeichen- und Büromaterialien (ca. 1928); Firma R. Reiss, Liebenwerda

 


Geometerpfad mit Ausstellraum, Vermessungsturm und Geodäsielehrpfad - ist gut für das Westmünsterland!

 Nach Meinung von Prof. Dr.-Ing. Joachim Thomas wohl "Alleinstellungsmerkmal"  in Deutschland!

(Vermerk vom 26.04.2017 / Prof. Dr.-Ing. Joachim Thomas, Münster)

 

18.12.2017 - Nachricht aus Düsseldorf - Baufirma Ed. ZÜBLIN AG (13.750 Mitarbeiter in versch. Niederlassungen; zählt zu den drei größten Baufirmen Deutschlands), Klaus Krampe:

- die Interessengemeinschaft Geometerpfad bekommt eine komplette Ausstattung - Bautheodolit ELTA 4 mit Feldrechner, Invarlatte und Stativ - geschenkt, zur Verwendung für das Museum.

07.11.2017 - Kreis Borken - Natur und Umwelt, - Anfrage (über Stadt) zur Errichtung einer Sitzgruppe und Infotafel.  Antwort über Stadt Borken:

- Schildtafel und Sitzgelegenheit sind strömungsgünstig zur Fließrichtung der Bocholter Aa auszurichten

25.10.2017 - Borkener Zeitung - Redakteur Sven Kauffelt, (Antwort auf Mitteilung, dass Sparkasse Westmünsterland 1000 € Spende an Verein überwiesen hat, zwecks Filmerstellung)

- vielen Dank für Ihre E-Mail und schön zu sehen, dass es in Sachen Geometerpfad weitergeht. Da sollten wir beizeiten mal wieder einen Zwischenstand berichten!

04.10.2017 - Prof. Dr.-Ing. Joachim Thomas, Bonn, (Antwort auf Mitteilung, dass jetzt  auf Vereinskosten die Sitzgruppe "Ruthenbank"  und erste Info-Tafeln erstellt werden)

- es freut mich zu lesen, dass Ihre Überlegungen zum Geometerpfad nun in erste Aktionen einmünden.

- es scheint ja wirklich schwierig zu sein, in den administrativen Strukturen Ihrer Region Dinge zu realisieren, umso toller finde ich, dass Sie als Verein jetzt alleine das Heft in die Hand nehmen. Deshalb stimme ich gerne Ihrem Vorschlag zu, auch meinen Namen auf die Liste der Unterstützer des Projektes zu nehmen. Danke für die Anerkennung, die Sie damit meinen Überlegungen und Vorschlägen zukommen lassen.

20. September 2017 - Dipl. Vermessungsingenieur Peter Harland, Bergheim, übergibt 11 gerahmte Zeichnungen (1811 - 1822) "Vermessungsgeräte aus dem 19. Jahrhundert" (Stockfotografie) des englischen Künstlers Wilson Lowry an die IG Geometerpfad

23. August 2017 - Frau Gisela Brune - Mathematiklehrerin an der Erich-Kästner-Realschule in Gladbeck:

- anhand von einfachen, selbstgebauten Theodoliten aus Holz wird in der Klasse 9 unserer Realschule ein handlungsorientierter Zugang zur Bestimmung von Seiten im rechtwinkligen Dreieck (Sinus, Kosinus und Tangens) ermöglicht

- ein funktionsfähiger Vermessungsturm - wie von der IG Geometerpfad geplant -, würde für die Schüler ein Erlebnis sein und den Kenntnisstand in der Trigonometrie erweitern

- gerne würden wir auch an Aktionstagen teilnehmen - und hier insbesondere die einfache Höhenbestimmung von Bäumen, Türmen, Dachfirsten usw. anhand des "Theodoliten" und des "Försterdreiecks" erklären

 Hans Brune - Vorsitzender des Heimatvereines Raesfeld - und Ehefrau Gisela:

 - die Idee zur Erstellung eines Filmes über praktische Vermessungsarbeiten halten wir für sehr empfehlenswert. Heimatvereine und Schulen können dann die Kenntnisse über "Landvermessung im Wandel der Zeit" als ständige Informationsquelle anbieten

- gerne helfen wir an der Erstellung des Filmes mit - wie überhaupt an dem Gesamtprojekt "Geometerpfad"

23. Juli 2017 - Journalist und Filmemacher Hans-Joachim Röder, Unkel/Bonn

- sehr interessantes Projekt

- Heimatverbundenheit

- außerschulischer Lernort

- Alleinstellungsmerkmal

18. Juli 2017 - Frau Christiane Richter - Vermessungsingenieurin und verantwortliche Laboringenieurin für das Labor Vermessungstechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden:

-  bin begeistert von Ihrer Idee

- bewundere Ihr Engagement als gemeinnütziger Verein

- viel Erfolg bei der Umsetzung des Projektes

- ich hoffe, dass sowohl der Bau des Vermessungsturmes, als auch der Geometerpfad mit Museum umgesetzt werden können

- so dass wir vielleicht schon bald studentische Exkursionen nach Rhedebrügge/Krommert planen können

- auf Ihr Projekt habe ich im Kollegenkreis und bei einigen Mitgliedern des DVW Sachsen aufmerksam gemacht

- bin hier nur auf positive Resonanz gestoßen

26. April 2017 - Prof.Dr.-Ing. Joachim Thomas, Münster:

- ich habe ausgeführt, dass ich die Idee zur Integration eines "Geometerpfades" in den Radweg der Bocholter Aa gut fände

- stellt einen echten innovativen Ansatz dar, der nach meiner Meinung unbedingt unterstützt werden sollte

- das Projekt verfolgt zudem die Ziele des EU-LEADER-Ansatzes ... nämlich den sanften Tourismus zu fördern

- Inwertsetzung des Kulturerbes in der Region beizutragen

- die Projektidee, insbesondere für die Zielgruppe "Schüler und Auszubildende" in Zusammenarbeit mit den Schulen praktische Vermessungsübungen anzubieten, ist ausgezeichnet

- ein derartiger historischer Vermessungsturm (Holzbauweise) besitzt ein absolutes Alleinstellungsmerkmal und würde ohne Zweifel ein Ausflugsmagnet für die Region

22. März 2017 - Sparkasse Westmünsterland, Dülmen, H. Jacobsmeier:

- das ist ein sehr interessantes Projektvorhaben, (Zusage einer Spende durch die Sparkassenstiftung für den Kreis Borken)

14. März 2017 - Erwerb von Nutzungsrechten an dem Film "Vermessung im 19. Jahrhundert", Hauptdarsteller Prof. Dr.-Ing. Hans Fröhlich - verstorben; Witwe Sabine Fröhlich:

- außerdem möchte ich Ihnen sagen, wie sehr ich mich freue, dass durch Ihr Engagement die Erinnerung an meinen Mann weiterhin wachgehalten wird

29. Januar 2017 - Max-Born-Berufskolleg / Recklinghausen, OStR Christian Timnik:

- ihr Vorhaben finden wir sehr interessant

- ist Ziel für Exkursionen mit den Lerngruppen

4. November 2016 - Volksbank Rhede eG, Andreas Terstegen:

- als regionale Bank freuen wir uns, dass Sie mit Ihrer Interessengemeinschaft sich dem Thema "Flurbereinigung und Landvermessung im Wandel der Zeit" angenommen haben (Zusage einer Spende)

Hans-Werner Grebenstein und Reimer Asmus, Studiendirektoren, - Mitglieder im Vorstand IG Geometerpfad:

- wenn das Angebot da ist, auf einem Vermessungsturm praktische Vermessungsübungen durchführen zu können, wird es auch von den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gymnasien und Realschulen angenommen

- nicht nur Schulen aus dem Kreis Borken, sondern auch aus den Nachbarkreisen werden Klassen kommen

Dezember 2016 - Frau Hörnemann vom Amtsgericht Coesfeld - Vereinsregister

- ein Verein mit einem vergleichbaren Thema ist hier bisher nicht eingetragen

- ich wünsche der Interessengemeinschaft Geometerpfad viel Erfolg

27. Juni 2016 - Frau Wissing vom Finanzamt Borken:

- Ihr Verein ist gut für die Gemeinnützigkeit aufgestellt

- folgende gemeinnützige Zwecke: Heimatkunde, Erziehung und Bildung, Kultur

11. Oktober 2014, E-Mail an H. Rudolf Henning, Ostberlin, Verfasser einer Broschüre "Vermessung im Land Brandenburg": Wir planen die Einrichtung eines ländlichen Museums zum Thema Flurbereinigung und Landvermessung

12. Oktober 2014 - Antwort Witwe Frau Isolde Nauenburg:

- als Witwe möchte ich Ihnen mitteilen, daß mein Mann Hans-Rudolf Henning am 8.5.2014 verstorben ist. Er würde sonst ganz begeistert zurückschreiben.


24. April 2017 - im alten Bauernhaus bei Hubert Seggewiß in Krommert;

Vorstandsmitglieder im Gespräch mit Prof. Dr.-Ing. Joachim Thomas, 2. von rechts, aus Münster


31. Mai 2016 - Gasthof Haselhoff - Luhrhase -, Rhedebrügge,

"Interessengemeinschaft Geometerpfad"

- Verein erfolgreich gegründet!

Humorvoll verlief die Gründungsversammlung!

Vereinsvorstand:

Von links: Dr. Klaus Braukmann, Rhedebrügge; Hubert Seggewiß, Krommert; Werner Schulten, Rhedebrügge; Hans-Werner Grebenstein, Gemen; Werner Stenkamp, Burlo; Anja Hinteregger, Gemen; Heinrich Grömping, Homer; Alois Nienhaus, Gemen; Theo Besseling, Borken